Connect with us
Bericht und Foto: pnp.de

Allgemein

Fledermäuse sind Zuschauermagnet

Beim ersten Heimspiel der Spiegelauer Bats musste das Match wetterbedingt abgebrochen werden. Am vergangenen Sonntag (26.5.) waren die Bayerwald-Footballer gegen die Ingolstadt Maniacs über die volle Spielzeit gefordert. Dabei konnte das Team von Headcoach Sebastian Greß ungefährdet mit 48:31 ge

Wieder waren über 1000 Fans auf die Sportanlage Trossel gekommen, um mit anzusehen, wie Korbinian Kern mit vier Touchdowns zum Matchwinner avancierte. Herbert Nitzinger steuerte zwei weitere zum Heimsieg bei, Armin Promberger erlief einen Touchdown für die Bats. Bereits in der Anfangsphase des Spiels brachte die Offense der Spiegelauer ihre Mannschaft auf die Siegerstraße. Zur Halbzeitpause stand es bereits 27:15. Zwar konnten die Ingolstädter im dritten Viertel auf vier Punkte verkürzen (35:31), der erste Triumpf in der Geschichte der Spiegelauer Bats geriet jedoch zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Im letzten Viertel konnten die Maniacs keine Punkte mehr erzielen, während die Bats ihr Punktekonto auf 48 hochschraubten.

So schafften es die Fledermäuse aus dem Bayerwald erneut, ihre Zuschauer für die in dieser Region neue Sportart American Football zu begeistern. Nach einer mehrwöchigen Pause müssen die Spiegelauer ihr nächstes Spiel auswärts bei Dachau Thunder antreten (14.7. um 15 Uhr).

@BatsFootball auf Instagram

@BatsFootball auf Facebook